duelmenblog

Dülmen kann mehr

Neues vom intergenerativen Zentrum

Copyright: http://www.regionale2016.de/de/projekte/projekte/projektkategorie-heimat-landschaft-freizeit/intergeneratives-zentrum-duelmen.html

Eines der größten Projekte der vergangenen Jahre wird der Bau des intergenerativen Zentrums sein. Wer sich über den aktuellen Stand informieren möchte, dem empfehle ich die die igz-Internetseite.

Wie gelingt ein generationenübergreifendes Zusammenleben? Diese Frage stellten sich nicht nur die Teilnehmer der Workshops Ende Januar in der Familienbildungsstätte in Dülmen. Diese Frage stellt das Fundament dar, warum Dülmen ein Pionierstandort werden könnte. Ein offener Treff quer durch die gesellschaftlichen Milieus und über alle Altersgruppen hinweg. Eine sehr interessante Idee. Doch wie immer bei solchen Konzepten, steckt der Teufel bekanntlich im Detail.

Es ist der Versuch Antworten auf den demografischen Wandel zu geben. Wenn die Bevölkerung älter wird, weniger Kinder geboren werden, führt das gesellschaftlich zu massiven Veränderungen. Schon heute klagen viele Handwerksbetriebe über fehlenden Nachwuchs und das bei vollen Auftragsbüchern. Viele ältere Menschen wollen nicht in einer Seniorenresidenze oder einem Seniorenheim wohnen. Wie gelingt es, dass sie nicht allein in ihrer Wohnung sind? Eine Antwort könnte das IGZ geben, ein Begegnungstreffe, so die Idee.

Doch bis dahin wird es ein steiniger und langer Weg sein, zukunftsweisende allemal!

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.