Was lernen wir aus dem Westfleisch Skandal?

Was lernen wir aus dem Westfleisch Skandal?

Noch vor wenigen Tagen haben sich alle in Dülmen gefreut, die Geschäfte öffnen und die Lockerungen für den Sport sollten zunehmend zurückgenommen werden. Doch dann kam die Sache mit Westfleisch in Coesfeld. Und nun fühlen sich viele von uns ziemlich hereingelegt. Dass ein Fitnesbertreiber in einem emotionalen Video seinem Ärger Luft machte, ich kann es sogar verstehen. Da sitzen wir wochenlang in den eigenen oder gemieteten vier Wänden und sehnen uns alle nach frischer Luft, nach Treffen mit der Familie…

Weiterlesen Weiterlesen

Schützenfeste….

Schützenfeste….

Eigentlich war es absehbar. Wenn sich die Familien zu Familienfesten nicht treffen dürfen, wenn Kitas geschlossen bleiben und wir mit einem Mundschutz einkaufen gehen, dann können keine Schützenfeste stattfinden. Zu gesellig und zu nah am Gegenüber, wenn geschunkelt und getanzt wird. Corona macht auch vor den Schützenvereinen nicht Halt. Gut, dass die Dülmener Schützenvereine sich einig sind und klar und deutlich sagten: Kein Schützenfest. So bleibt das jetzige Königspaar noch im Amt. Wohl auch ein Novum in der langen Geschichte…

Weiterlesen Weiterlesen

Die kreativität des Einzelhandels

Die kreativität des Einzelhandels

Niemand wird bestreiten, dass die vergangenen Wochen für den Dülmener Einzelhandel eine einzige Katastrophe waren. Die Geschäfte sind geschlossen, Kunden bleiben weg, doch die Kosten laufen weiter. Wie sollen Gehälter und Mieten bezahlt werden, wenn nichts oder wenig verkauft wird? Kein Frühlungsmarkt und auch kein Ostergeschäft, das trifft gerade jene Einzelhändler hart, die kaum oder wenig im Internet verkaufen können und doch die monatliche Miete zahlen müssen. Dass ein solche Situation alles andere als einfach ist, sollte jeder von uns…

Weiterlesen Weiterlesen

IGZ heißt jetzt einsA – leider kein Aprilscherz!

IGZ heißt jetzt einsA – leider kein Aprilscherz!

Um es gleich vorweg zu sagen, ich habe mich weder an der Namensgebung für das Intergenerative Zentrum in Dülmen im Vorfeld beteiligt, noch bin ich in einer Agentur beschäftigt, die Namensgebungsprozesse entwickelt. Gleichwohl habe ich beruflich viele Jahre mit Markenkommunikation und Corporate Design Prozessen auseinandergesetzt. Eines habe ich dabei gelernt. Die Entwicklung eines Markennamens eines öffentlichen Gebäudes ist ein anspruchsvoller Prozess und bedarf der Berücksichtigung vieler verschiedener Faktoren. Man kann es sich – wie in diesem Fall – einfach machen…

Weiterlesen Weiterlesen

Europa in Dülmen

Europa in Dülmen

Der Verband feiert dieses Jahr sein 100-Jähriges Bestehen. Rund 40 Teilnehmer aus den drei Gruppen in Dülmen wollten hören, was der Europapolitiker Pieper zu Europa zu sagen hatte. Der Europawahlkampf geht in den Endspurt. In einer Woche wird ein neues Europaparlament gewählt. Zu diesem Anlass haben die drei Dülmener Gruppen des katholischen Verbandes ND-Christsein-Heute den Europapolitiker Dr. Pieper nach Dülmen in das Pfarrheim Heilig Kreuz eingeladen. Und das sei vorweggenommen. Pieper wurde mit durchaus heiklen Fragen konfrontiert. Wie mit dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Jürgen Becker über die Liebe

Jürgen Becker über die Liebe

Wenn der Kabarettist Jürgen Becker nach Dülmen kommt und dann noch über die Liebe philosophiert, ist die Aula des Gymnasiums natürlich voll besetzt. Und ja, es sollte wieder einer jener Abende sein, die einfach Spass machen. Kultur kann durchaus zum Lachen anregen! Dass Becker sein Handwerk versteht, zeigt er regelmäßig in den Mitternachtsspitzen im WDR Fernsehen. Vieles ist gar nicht mal so originell, doch in der Art und Weise wie er es vorträgt, dann doch einmalig. Dass die die Parteien…

Weiterlesen Weiterlesen

Danke! Clemens Leushake

Danke! Clemens Leushake

Das Baudezernat steht ja immer mal wieder in Kritik. Bauanträge würden nicht schnell genug bearbeitet und überhaupt: Die Bauverwaltung sei zu träge und würde die „Bauherren“ und „Bauherrinnen“ in Dülmen gängeln. Im Einzelfall wird das sicher nicht ganz falsch sein, aber so pauschal? Das Baudezernat hat eine Fülle von Aufgaben zu bewältigen, das wird gerne verdrängt. Es ist eben leichter auf „die Behörde“ zu schimpfen und am besten noch, auf die Leitung an deren Spitze. „Der Stadtbaurat hätte dies und…

Weiterlesen Weiterlesen