duelmenblog

Dülmen kann mehr

Was macht eigentlich das Einkaufszentrum?

Bald steht der erste Jahrestag an! Im September 2010 begann ein wahrer Marathon an Sitzungen und Gesprächen zum Einkaufszentrum. Zunächst stellte die Firma Concepta ihre Ideen auf Einladung der SPD im Barbara Haus vor. Dr. Hugo Schulze-Hobbeling präsentierte ein Konzept für das Einkaufszentrum am Markplatz. Nur wenig später an gleicher Stelle lud die CDU zu einer ähnlichen Veranstaltung.

Ziel sollte sein, bis Ende 2010 zu einer Entscheidung zu kommen. In der Zwischenzeit prüfte Concepta den Standort Marktplatz und kam zu dem Schluss: Wirtschaftlich unrealistisch. Dann gab es noch einige Leserbriefe aber ansonsten war Funkstille.

Das läst die Spekulationen ins Kraut schießen. Da alle Beteiligten das EKZ wollen, darf vermutet werden, dass nun fleißig hinter den Kulissen verhandelt wird, an einem tragfähigen Konzept gearbeitet wird. Das ist an sich richtig, aber warum gibt es keinen Zwischenstand? Und wo soll nun der Standort sein? Der Overbergplatz? Oder doch das Lüdinghauser Tor oder womöglich ein ganz anderer Platz?

Eines jedenfalls ist sicher: Nach einer ausgeklügelten Kommunikationsstrategie sieht das nicht aus

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.