duelmenblog

Dülmen kann mehr

Neujahrsempfang 2011

Neujahrsempfang der Stadt Dülmen

Neujahrsempfang 2011

Neujahrsempfang 2011

Selten war bei einem Neujahrsempfang der Stadt Dülmen die Aula des CBG so voll wie an diesem 9. Januar 2011. Eine gut gelaunte Bürgermeisterin begrüßte die Gäste. In ihrem Jahresrückblick verwies sie auf viele gelungene Projekte, das außerordentlich hohe ehrenamtliche Engagement der Dülmener, auf die intensive Diskussion über das Einkaufszentrum.

Ihr Fazit: Dülmen bewegt sich. So wurde die Stadt wieder als pferdefreundliche Stadt ausgezeichnet. Und doch herrschte längst nicht eitel Sonnenschein. Der finanzielle Spielraum der Stadt ist nicht nur eng, im Grunde hat sie keinen. Das hat Lisa Stremlau zwar so nicht gesagt, doch die meisten dachten es wohl.

Seit Monaten befindet sich die Stadt in der Haushaltssicherung und jetzt kommt auch noch der Bescheid vom Land, dass der Stadt weitere Millionen fehlen werden.

Das wirft mehr als nur einen Schatten auf die 700 Jahr Feierlichkeiten.

Dülmen ist finanziell pleite. Unklar bleibt, wie die Millionen, die der Stadt fehlen, eingenommen werden sollen.

Ein Rückblick am Anfang des Jahres mag richtig und sinnvoll sein, doch kann das nicht alles sein. Wo sind die Perspektiven für 2011? Auf diese Frage gab die Bürgermeisterin keine Antwort. Schade, denn so wurde der Aufbruch für 2011 verpasst

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.