duelmenblog

Dülmen kann mehr

www.luftbild-auto.de

Dülmen dreht am Rad

www.luftbild-auto.de

www.luftbild-auto.de

Ganz ernst gemeint ist dieser Ausspruch sicher nicht. Er war das Motto einer besonderen Kooperation und Veranstaltungsart, die es so noch nie gegeben hat. Anlässlich des 700. Geburtstages der Stadt Dülmen wollte die DJK-Radsportabteilung ein Innenstadtrennen durchführen. Da die Stadt vom Ehrenamt in den Vereinen lebt, eine gute Idee.

Um die Attraktivität für die Zuschauer zu erhöhen, wurde eine „Eventmeile“ ins Leben mit allerhand Aktionen von der Akrobatik bis zum historischen Hochrad. Schließlich sollte auch die vielen „Pättkesfahrer“ auf ihre Kosten kommen und so wurde der jährliche Fahrradaktionstag ebenfalls mit ins Programm aufgenommen.

Am 8. Mai war es dann soweit. Ab dem Lüdinghauser Tor wurde die Straße gesperrt und bei strahlendem Sommerwetter konnten die Dülmener Bürger promenieren, sich über E-Fahrräder informieren, gesundheitlich beraten lassen oder in die Historie der Fahrradentwicklung eintauchen. Sportlich Interessierte hatten die Auswahl aus zehn Rennen mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 40 km/h. Andere wiederum ließen es sich bei kühlen oder warmen Getränken gut gehen.

Wie immer bei größeren Veranstaltungen gibt es Einzelne, die wenig Verständnis für die Chancen eines solchen Events aufbringen. Wenn mehr als 1000 Stunden ehrenamtliches Engagement für dieses Event seitens der Radsportabteilung eingebracht wurden, sollten alle den Hut ziehen. Dülmen lebt vom Bürgerinnen und Bürgern, die für Dülmen arbeiten. Danke daher an das Queens und das chinesische Restaurant für die tolle Unterstützung.

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.