duelmenblog

Dülmen kann mehr

Die Parteien positionieren sich!

Spätestens seit dieser Woche dürfte auch in Dülmen der Wahlkampf begonnen haben. Andre Stinka wurde mit überwältigender Mehrheit als SPD Chef gewählt. Keine große Überraschung eigentlich, zählt Stinka innerhalb der NRW-SPD seit dem Sommer zu den „Schwergewichten“. Dass er nun quasi 100 Prozent der Delegiertenstimmen auf sich vereinigen konnte, daher auch kein Wunder. Zunächst gilt es dem SPD-Mann in Dülmen zu gratulieren.

Gleichzeitig stellt dieses Ergebnis auch eine große Bürde dar. Die Erwartungen -nicht nur der eigenen Partei- sind enorm hoch. Und sicherlich wird es auch innerhalb der SPD Neider geben, das ist Teil des politischen Geschäftes nicht nur in der Bundespartei. Warum sollte es in NRW oder in Dülmen anders sein? Andre Stinka wird daher gut beraten sein, die Erwartungen, die an ihn gestellt werden, nicht nur genau zu beobachten, sondern manchen frühzeitig energisch entgegenzutreten. In diesem Sinne stellen die 100 Prozent eine Last dar, zumal die Orts SPD darauf hoffen wird, dass mit Andre Stinka für die SPD in Dülmen nun rosige Zeiten anbrechen. Die unausgesprochene Erwartung lautet nämlich auch: Er wird ein besonders gutes Ergebnis holen, womöglich die jahrzehntelange Dominanz der CDU in Dülmen, vielleicht sogar im Kreis Coesfeld brechen. Wenn das mal keine Herausforderung darstellt.

Dass dies alles andere als einfach sein wird, dafür sorgt die Personalie Karl Schiewerling, der erneut für den Bundestag kandidiert. Mit Karl Schiewerling kann die CDU nicht nur einen erfahrenen Wahlkämpfer aufbieten, sondern auch einen, der im Berlin schon lange kein „Hinterbänkler“ ist. Zudem ist Schiewerling lange im politischen Geschäft, bestens im Kreis Coesfeld vernetzt und in der Bevölkerung beliebt.

Für die politische Landschaft im Kreis Coesfeld war diese Woche daher erfolgreich. Denn beide brauchen sich auf der politischen Bühne nicht verstecken, der eine nicht in Düsseldorf und der andere nicht im Bundestag. Die Bürgerinnen und Bürger können sicher sein, dass sich beide für die Interessen des Kreises Coesfeld einsetzen werden. Freuen wir uns auf einen interessanten Wahlkampf 2013!

 

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.