duelmenblog

Dülmen kann mehr

Verblöden unsere Kinder?

Erziehung in der Mediengesellschaft

Erziehung in der Mediengesellschaft

Das Buch “Verblöden unsere Kinder ” – Neue Medien als Herausforderung für Kinder liegt nun in einer zweiten Auflage vor. Das freut nicht nur den Verlag, sondern auch den Autor.

Und damit nicht genug, auch das ZDF weist im Nachtstudio auf das Buch (Literaturtipp) hin. Wenn das mal keine guten Neuigkeiten sind. Wen es interessiert: Hier der Link zum ZDF

Unter dem zugegebenermaßen provokanten Titel “Verblöden unsere Kinder” erschien im Juni 2009 mein neues Buch im Verlag Butzon und Bercker.

Längst haben Medien die Kinderzimmer erobert. StudiVz, Chatrooms, E-Mails und Handys sind für die meisten Kinder und Jugendlichen selbstverständliche Wegbegleiter in ihrem Alltag. Viele Eltern fühlen sich angesichts der Medienflut überfordert und können kaum mit den neuen technischen Entwicklungen mithalten. Welchen Einfluss haben die Medien auf die Erziehung? Sind sie die heimlichen Erzieher?
Wenn Kinder in einer Gesellschaft aufwachsen, in der Multimedia, Fernsehen, Computer und Internet selbstverständlich geworden sind, kann die Alternative nicht lauten, Kinder von diesen Dingen fernzuhalten. Die eigentlich pädagogische und elterliche Herausforderung lautet: Erziehung der Kinder zur Medienkompetenz.

Das Buch können Sie direkt über den Bestellschein erwerben:

Flyer und Bestellung

Man soll sich ja bekanntlich nicht selbst loben. Hier daher Rezensionen, die Ihnen die Überlegung, das Buch zu kaufen, vielleicht erleichtern.

http://www.deutscher-buchmarkt.de/

Auf der Webseite des Verlags Butzon und Bercker gibt es eine Auflistung aller Pressestimmen. Der Borromäusverein hat das Buch zum Sachbuch des Monats gekürt: Eine neue Rezension (Januar 2010) gibt es bei roterdorn.de :

Natürlich können Sie das Buch auch online erwerben:

Amazon oder Buchhandel

Die im Buch aufgeführten Fragen zu einigen Themen können Sie hier herunterladen

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.