duelmenblog

Dülmen kann mehr

Was macht die ITG?

Innenstadt

Schön geschmückt, nur leider nichts los: So soll die Zukunft der Innenstadt nicht aussehen…

Wie geht es in Dülmens Innenstadt wohl weiter? Diese Frage dürfte nicht nur so manchen Bürger beschäftigen, sondern auch die Kaufleute selbst. Kommt nun der lang ersehnte Wurf? Werden sich jene Immobilienbesitzer einen Ruck geben und der ITG die so dringend gesuchten Grundstücke verkaufen? Die letzte Frage lässt sich zwar mit einem eindeutigen JA beantworten, doch wie es scheint, gehen die Preisvorstellungen zwischen den Grundstückseigentümern und der ITG auseinander.

Es ist das gute Recht eines Eigentümers, Profit aus dem Verkauf zu schlagen. Wer selber schon mal etwas verkauft hat, wird das gut nachvollziehen können. Allerdings sollte man eines nicht vergessen: Man sollte den Bogen nicht überspannen, will heißen, die Preise sollten marktkonform sein. Wucherpreise wären hier Fehl am Platze.

Ein guter Kaufmann wird immer auch die Folgen seines Handelns abschätzen. Was ist, wenn in zwei drei Jahren die Grunstückspreise im Keller sind, oder man zwar verkaufen möchte, aber niemand gewillt ist, diesen Preis zu zahlen.

Ein alte christliche Tugend sagt, man solle in allem Maß halten. Ob das gelingt?

In den nächsten Wochen – vermutlich noch im März 2014 – gibt es Klarheit darüber, ob die ITG in Dülmen das Projekt Innenstadt erfolgreich abschließen kann. Wünschenswert wäre es – für Dülmen!

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.