duelmenblog

Dülmen kann mehr

Gleich mehrere Bauprojekte

Das Stadtbild in Dülmen verändert sich kontinuierlich. Der neue Parkplatz an der Münsterstraße, die Baugrube des intergenerativen Zentrums, das Bauvorhaben Overbergplatz und nun die Erweiterung des Düb (Dülmenbad). Es mag vielen alles zu langsam gehen, aber nun kommt Bewegung in die Sache. Spätestens 2018 wird man die Innenstadt nicht mehr wiedererkennen. Ob damit auch die Frequenz in der Stadt steigt, das wird sich noch zeigen. Sicher ist aber, die Stadtentwicklung nimmt sichtbar Konturen an. Und das ist gut so!

Notwendig ist das in jedem Fall! Dülmen hat jetzt schon in einigen Bereichen das Nachsehen zu Coesfeld und auch zu Lüdinghausen. Die Großprojekte können dazu beitragen, dass Dülmen für mehr Bürgerinnen und Bürger wieder attraktiv wird und die Innenstadt nicht nur zur Kirmes oder beim Weihnachtsmarkt voll ist.

 

 

Be Sociable, Share!

Kommentare sind geschlossen.