Browsed by
Autor: Juergen Holtkamp

Herzlichen Glückwunsch Stadtbücherei Dülmen

Herzlichen Glückwunsch Stadtbücherei Dülmen

60 Jahre sind eine lange Zeit, in denen sich viel in unserer Gesellschaft verändert hat, so auch das Leseverhalten und Medienverhalten der Menschen in Dülmen. Wie wichtig Lesen ist, zeigen die vielen Untersuchungen der letzten Jahre. Wer liest, bildet sich weiter. Ohne Lesen kein beruflicher Erfolg. Nicht ganz fünf Millionen Deutsche können nur einzelne, kurze Sätze lesen und schreiben. Zwei Millionen Deutsche können gerade mal einzelne Wörter lesen und ca. 300 000 Menschen können gar nicht lesen. Für ein so…

Weiterlesen Weiterlesen

Neuordnung des Bahnhof – der Klimaschutz macht es möglich?

Neuordnung des Bahnhof – der Klimaschutz macht es möglich?

Die Sonne strahlte über dem CBG in Dülmen und in der Tat gab es in der Aula an diesem 10. April viele lachende Gesichter. Bürgermeisterin Stremlau und Clemens Leushake konnten Zuversicht ausstrahlen. „Was hat der Klimaschutz mit dem Bahnhof zu tun“? Ganz viel, erklärten beide. In Sachen Klimaschutz muss sich die Stadt nicht verstecken, hatte sie doch bereits einen Preis dazu erhalten. Ein gut gestalteter Bahnhof, der die verschiedenen Verkehrsmittel verbindet, trägt eben sehr zum Klimaschutz bei. Kommt es so,…

Weiterlesen Weiterlesen

Fake News oder wie die Gesellschaft manipuliert wird

Fake News oder wie die Gesellschaft manipuliert wird

Der zweite Abend des diesjährigen sozialen Seminars war wieder sehr gut besucht. Knapp 90 Teilnehmer kamen ins evangelische Gemeindezentrum am Königswall. Unter dem Motto „Die halbe Wahrheit ist meistens die ganze Lüge“ stehen die drei Abende des diesjährigen sozialen Seminar. Beim zweiten Abend in der Themenreihe ging es um „Manipulierte Gesellschaft? Der Einfluss von Fake-News auf öffentliche politische Diskurse“ Svenja Boberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft in Münster machte es sehr anschaulich. Zunächst klärte sie auf, was Fake News eigentlich sind….

Weiterlesen Weiterlesen

Ehrenamtspreis 2017 der Stadt Dülmen

Ehrenamtspreis 2017 der Stadt Dülmen

Eine strahlende Bürgermeisterin konnte in der sehr gut besuchten Aula des Gymnasiums viele Dülmener begrüßen. Gekommen waren Sie, um zu hören und zu sehen, wer den Ehrenamtspreis 2017 erhalten würden. In drei Kategorien wurde er vergeben, als Einzelperson, Gruppe und „Nachwuchs“. Auf der Seite der Stadt Dülmen werden die Preisträger vorgestellt. Ohne zu pathetisch wirken zu wollen, war es eine sehr gelungene Veranstaltung zu Beginn des Jahres. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung der Gäste, auch die Rede von Bürgermeisterin Stremlau…

Weiterlesen Weiterlesen

Sekundarschule abgewählt: und nun?

Sekundarschule abgewählt: und nun?

Auch ohne Alkohol kann man einen Kater bekommen, so geschehen vor einigen Tagen, als mit großer Mehrheit die Bürgerinnen und Bürger gegen die Sekundarschule stimmten. Den Kater hatten alle, die sich für die Sekundarschule in Dülmen aussprachen und der wird noch einige Zeit anhalten. Denn der Bürgerentscheid war sehr eindeutig (Zahlen). Damit bleibt es (vorläufig) beim dreigliedrigen Schulssystem in Dülmen. Doch jene, die sich so freuten, sollten vorsichtig sein, denn die Probleme in der Bildungslandschaft Dülmen sind keineswegs gelöst. Ganz…

Weiterlesen Weiterlesen

Reden wir über den Bahnhof

Reden wir über den Bahnhof

Wer vor einigen Tagen den Münsteraner Hauptbahnhof besuchte, konnte seinen Augen kaum trauen. So schön kann ein Bahnhof also sein, mit Geschäften, einer kleinen Flaniermeile und vielem mehr. Drei Jahre wurde am Hauptbahnhof gearbeitet, Millionen verbaut und das sieht man auch. Nun gibt es immer Kritiker, auch beim Münsteraner Hauptbahnhof. Doch denen sei gesagt, kommt doch mal nach Dülmen. Sicher, Dülmen ist nicht Münster, aber immerhin ist Dülmen eine Pendlerstadt und wer nicht mit dem Auto Richtung Münster oder Ruhrgebiet…

Weiterlesen Weiterlesen

Badespass für alle oder eher Bau für Elite

Badespass für alle oder eher Bau für Elite

Die Wellen schlagen sprichwörtlich hoch in Dülmens erster Adresse fürs Baden und Schwimmen. Das düb soll für mehrere Millionen Euro komplett umgebaut und saniert werden. An sich ist das noch keine Meldung wert, denn alle Schwimmbäder müssen über kurz oder lang renoviert werden. Und wer das düb in den vergangenen Wochen besuchte, kommt zu dem Schluss, hier muss mal gründlich sauber gemacht und renoviert werden. Der Zorn entzündet sich vor allem daran, dass die Kosten nun deutlich höher ausfallen. Auch…

Weiterlesen Weiterlesen

In Dülmen wird der Schutz erhöht

In Dülmen wird der Schutz erhöht

Die Bilder aus Berlin sind uns allen noch sehr präsent, der Täter nicht gefasst. Viele – auch in Dülme – sind besorgt, ob eine solch unfassbare Tat hier möglich wäre. Grundsätzlich auszuschließen lässt sich das nicht, also geht es darum wachsam zu sein. So wichtig und notwendig Schutzmaßnahmen sind, wir sollten nicht hysterisch werden. Die Behördern wussten schon seit längerem, dass Deutschland das Ziel terroristischer Anschläge sein wird. Im Internet gibt es seitens des IS genügend Beispiele, die das belegen….

Weiterlesen Weiterlesen

Gleich mehrere Bauprojekte

Gleich mehrere Bauprojekte

Das Stadtbild in Dülmen verändert sich kontinuierlich. Der neue Parkplatz an der Münsterstraße, die Baugrube des intergenerativen Zentrums, das Bauvorhaben Overbergplatz und nun die Erweiterung des Düb (Dülmenbad). Es mag vielen alles zu langsam gehen, aber nun kommt Bewegung in die Sache. Spätestens 2018 wird man die Innenstadt nicht mehr wiedererkennen. Ob damit auch die Frequenz in der Stadt steigt, das wird sich noch zeigen. Sicher ist aber, die Stadtentwicklung nimmt sichtbar Konturen an. Und das ist gut so! Notwendig…

Weiterlesen Weiterlesen

Chinese macht (unbewusst) Werbung für Dülmen

Chinese macht (unbewusst) Werbung für Dülmen

Wer hätte gedacht, dass Dülmen kurzzeitig in allen Medien präsent ist. Ob Tagesschau, Spiegel, Zeit oder Welt, alle überregionalen Nachrichten berichteten über Dülmen. Was war geschenen? Da kommt ein Chinese, der aus einer Provinz in Nordchina stammt, mit einem Touristenvisum am Flughafen Stuttgart an. Noch im Flughafen wird ihm die Geldbörse geklaut. Der Mann aus China wollte den Diebstahl anzeigen. Warum er aber in der zentralen Aufnahmestelle für Flüchtlinge von Baden-Württemberg landete, bleibt wohl ein ewiges Rätsel. Sicher ist, dass…

Weiterlesen Weiterlesen